TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse erkämpfen einen Punkt im Allgäu

33:33 in Waltenhofen
10.12.2023

Zum starken Aufsteiger TV Waltenhofen reisten die Dachse am Sonntagabend erneute mit einem Rumpfkader. Lediglich acht Feldspieler, darunter Thomas Beinlich aus der Zwoaten, konnte man aufbieten. Dafür war Abwehrchef Max Osthöver wieder mit an Bord.

Dennoch ging man nach ordentlicher Trainingswoche optimistisch in die Partie und konnte auch schnell mit 0:2 in Führung gehen. Überrascht wurde man dann vom sehr hohen Tempo der Allgäuer, welche die Dachse Abwehr nach Anwurf des Öfteren zu überrumpeln wussten. So zeichnete sich früh ein spannendes Spiel auf Augenhöhe mit vielen Führungswechseln ab. Mitte der ersten Hälfte gelang es den Dachsen dann etwas Oberwasser zu gewinnen (10:13, 20.), da Benji Jilg einige Paraden zeigte und im Angriff die Routiniers Phillip „Carlos“ Bauer und Nico Beinlich das Zepter in die Hand nahmen. Komplett abschütteln ließ sich der TV aber nicht, sodass man sich mit einer 16:18 Führung in die Pause verabschiedete.

Der zweite Durchgang begann mit der, diese Saison schon mehrmals gesehenen, Manndeckung gegen Spielmacher Beinlich und die Gastgeber sollte daraus zunächst Profit schlagen. Nach zehn gespielten Minuten gingen die Gastgeber mit 22:21 in Führung, da die Weilheimer ein ums andere Mal am starken TV-Keeper scheiterten. Vom Rückstand ließ man sich jedoch nicht beirren und antwortete mit vier Toren in Folge innerhalb von zwei Minuten. Wie schon in Durchgang eins verpasste man es aber, sich entscheidend abzusetzen. Immer wieder fanden die Allgäuer ihren Kreisläufer, der entweder verwandelte oder einen Strafwurf zugesprochen bekam. Da man vorne aber auch wieder bessere Lösungen fand und mit dem einen oder anderen Kempa-Trick zu gefallen wusste, lag man bis zur 54. Minute beständig mit 1-3 Toren in Front. In Unterzahl geriet man mit 32:31 in Rückstand. Ausgleich, dann der erneute Rückstand in der 59. Minute, den Max Osthöver nur ein paar Sekunden später egalisierte. Es folgte ein sehr langer Angriff des TVW, der mit Freiwurf bei Zeitspiel endete. Ihr Rückraumhüne Italo stieg hoch und kam auch über den Viererblock, doch Keeper Andi Böhm parierte diesen wichtigen Ball. Knappe 20 Sekunden blieben den Dachsen noch, doch die Gastgeber kamen erfolgreich ins Stoppfoul, sodass nur noch der direkte Freiwurf übrig blieb. Beinlich kam über den Block, doch der Ball ging auch recht deutlich über das Tor, wodurch die Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Am kommenden Sonntag steht um 17:30 Uhr noch das erste Rückrundenspiel in der heimischen Jahnhalle gegen den punktlosen Tabellenletzten TuS Fürstenfeldbruck II an. Hier wollen die Dachse sich nochmal mit einem Erfolgserlebnis in die stade Zeit verabschieden.

Andreas Böhm, Benjamin Jilg (beide TW)
Phillip Bauer (12/3), Nicolas Beinlich (9/3), Maximilian Osthöver (4), Andreas Kunz (2), Ben Rösler (2), Tim Spiegler (2), Timo Weinmann (2), Thomas Beinlich

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394