TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse verlieren irres Torfestival

41:40 in Kempten
30.09.2023

Kein Torwart zur Verfügung? Das war das denkbar schlechte Vorzeichen für die Weilheimer Herren. Dann ging es ausgerechnet noch zur jungen und sehr temporeichen Truppe der SG Kempten-Kottern, die den Dachsen letzte Saison in der letzten Sekunde noch den dritten Tabellenplatz abluchsten. Die Allgäuer Spielgemeinschaft zählt mit ihrer starken Rückraumachse Bareth-Bareth-John diese Saison sicher zu den Titelanwärtern und dementsprechend wollten sich die Dachse einfach so gut wie möglich aus der Affäre ziehen.
Mit Feldspieler Benjamin Leppert im Tor startete man gut in die Partie (6:8, 10.Minute). Nicht nur die Heimfans trauten ihren Augen nicht, als Leppert in der Anfangsphase eine Parade nach der anderen zeigte und seinem Team so ein starker Rückhalt war. Zudem konnte man eine Überzahlsituation mit gleich zwei Treffern ins verwaiste Kemptener Tor ausnützen.

Die Gastgeber blieben jedoch ihrem Spielstiltreu und stellten sich in der Folge besser auf die ungewöhnlichen Torhüterbewegungen ein. Auch dank einiger Strafminuten gegen die Dachse konnten sie die Partie drehen und sich beim 16:13 (26.) erstmals leicht absetzen. Insgesamt sollte hinterfragt werden, ob die neuen Regelungen bzgl. der progressiven Bestrafung dem Handball nicht eher schaden. Gefühlt gibt es in der noch jungen Saison deutlich mehr Zeitstrafen und rote Karten als zuvor. Alleine in dieser keineswegs unfair geführten Partie bekamen beide Teams je acht Zeitstrafen aufgebrummt. Bis zur Pause gelang es den Weilheimern jedoch sich wieder bis auf ein Tor heranzukämpfen (18:17).

In Halbzeit zwei sollten beide Teams die Schlagzahl nochmals deutlich erhöhen. Die Abwehrreihen waren mit dem Tempo sichtlich überfordert und auch die Torhüter bekamen kaum eine Hand an den Ball. Als Kempten sich erneut ein drei Tore Polster herausspielen konnte (27:24, 43.Minute), profitierten die Dachse von einer dreifachen Überzahlsituation und konnten umgehend wieder ausgleichen (28:28, 45.Minute). Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, Kempten legte vor, Weilheim antwortete stets prompt. Leider vergab man dreimal aussichtsreiche Chancen um in Führung zu gehen und die Partie vielleicht endgültig zu kippen. So kam es wie es kommen musste: nach dem 40:39 (59.) konnte der Allgäuer Keeper einen Wurf aus aussichtsreicher Position parieren und die Gastgeber legten umgehend nach. Das 41:40 Sekunden vor Schluss durch Florian Stanzel, der ein starkes Comeback nach seinem Kreuzbandriss feierte, kam zu spät.

Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen, mit der gezeigten Leistung kann man unter den genannten Umständen aber mehr als zufrieden sein. Riesen Kompliment an Benny im Tor, der leider auch zum vorerst letzten Mal für die Dachse auflief, da es ihn in die weite Welt verschlägt. Das Spiel war jedenfalls Werbung für den Handball und wurde in der letzten Minute mit Standing Ovations der Zuschauer für beide Teams quittiert. Hier dürfte niemand sein Kommen bereut haben.
Am kommenden Samstag erwarten die Dachse nun die HSG Isar-Loisach zur großen Saisoneröffnung. Sollte sie hier wieder die 40-Tore-Marke knacken, dürften sie wahrscheinlich auch wieder als Sieger von der Platte gehen.

Benjamin Leppert, Markus Haugg (beide TW)
Nicolas Beinlich (12/2 Siebenmeter), Luca Kessel (9), Phillip Bauer (7/2), Florian Stanzel (6),Tim Spiegler (4), Ben Rösler (1), Timo Weinmann (1), Moritz Krause, Andreas Kun

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394