TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Damen lösen Pflichtaufgabe

18.12.2022

Außer den zwei Punkten gab es für die Weilheimer Damen beim 18:23 (7:12) Sieg Bad Tölz wenig Anlass zur Freude. Beim bislang punktlosen Tabellenletzten wollte man vom Anfang an klar machen, wer die Punkte mit nach Hause nehmen würde. Dieses Vorhaben gelang für genau zehn Minuten. Doch nach der 1:5 Führung ließ man sich vom Angriffsspiel der Gastgeberinnen anstecken und brachte kaum noch zwingende Aktionen zustande. Immer wieder verpasste man es im Angriff rechtzeitig abzuspielen und ließ sich festmachen. Die Wurfausbeute war auch mehr als dürftig, u.A. konnte nur einer von fünf Siebenmetern verwandelt werden. Im ersten Durchgang stand wenigstens die Abwehr ordentlich, allerdings wurde das geforderte Tempospiel überhaupt nicht umgesetzt. So ging es mit einem 7:12 Vorsprung, der hauptsächliche auf der Anfangsphase beruhte, in die Kabine.

„Schneller hinten raus spielen, mehr Druck in die Offensivaktionen bringen und dann auch konzentrierter abschließen“ lautete die Devise von Trainer Nico Beinlich für Halbzeit zwei. Hier wollte man auch die vielen Wechselmöglichkeiten ausnutzen, um das Tempo durchgehend hochzuhalten. Der Mannschaft gelang es aber im ganzen Spiel nicht mehr, den Schalter wieder umzulegen. So plätscherte Durchgang zwei einfach vor sich hin und die Zuschauer bekamen ein Spiel auf dürftigem Niveau zu sehen, in dem nahezu jede Weilheimer Spielerin deutlich unter ihren Möglichkeiten agierte. Es wurde weiterhin nur die Tölzer Torhüterin getroffen und die Abwehr rollte der Heimmannschaft zunehmend den roten Teppich aus. Keine einzige gelbe Karte und Zeitstrafe sprechen eine deutliche Sprache.

„Das war mit Abstand unsere schlechteste Leistung diese Saison. Ich kann mir noch nicht erklären, warum wir es nicht geschafft haben, hier mit mehr Selbstverständnis unseren Stiefel runter zuspielen. Die zwei Punkte nehmen wir mit, aber ansonsten gilt es viel aufzuarbeiten und die Intensität im Training wieder zu erhöhen“ so ein bedienter Nico Beinlich.

Für Weilheim spielten: Anna Spiegler (TW), Malena Becker (9/1 Siebenmeter), Luca Padberg (5), Michèle Wagner (4), Theresa Ostermair (2), Mia Schindler (1), Sarah Schwendele (1), Valerie Sulimma (1), Johanna Hanich, Chiara Padberg, Annika Sparlinek, Katharina Wittkopf

Weitere Berichte

Weitere BErichte

29.01.2023 -

Zwoate zur Saison-Halbzeit auf dem Treppchen

Letztendlich ungefährdeter Sieg gegen die HSG Würm-Mitte II

28.01.2023 -

Drama-Derby endet mit Remis

Spitzenspiel der Damen in Murnau

22.01.2023 -

Zwoate fährt glanzlosen Heimsieg ein

Ungefährdeter Sieg gegen Mindelheim

22.01.2023 -

Dachse feiern siebten Sieg in Serie

Platz drei zur Halbzeit der Saison für die Erste

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer

Winterliches Fest am Zotzenmühlweg

21.01.2023 -

Doppelsieg knapp verpasst

mD in Murnau

14.01.2023 -

wB mit Unentschieden gegen den FC Bayern

Ausbaufähige Chancenverwertung verhindert Sieg

14.01.2023 -

Teuer bezahlter Sieg beim Schlusslicht

Souveräner Auswärtserfolg in Ottobeuren

15.01.2023 -

Zwoate verliert in Gröbenzell

Knappe Niederlage beim Spitzenreiter

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer am 21.01.23

Fackelwanderung, Handball WM, Grillen, After-Match-Party

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394