TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

mD I überzeugt auch beim zweiten Ligaturnier

Jungdachse weiter ungeschlagen
14.10.2023

Die D1 hat auch beim zweiten Turnier der Saison in Gröbenzell überzeugt. Mit zwei starken Auftritten besiegte man die HSG Gröbenzell/Olching und den TSV Gilching jeweils deutlich. Im ersten Spiel traf man mit dem Gastgeber, der HSG Gröbenzell/Olching, auf einen mittlerweile schon gut bekannten Gegner, schließlich kreuzte man in dieser Spielzeit mit Duellen in der Sommerrunde, der Quali zur Mini-EM und, erst knapp zwei Wochen zuvor, bei der Vorrunde der Mini-EM bereits drei Mal die Klingen.

Da die Gastgeber aus Gröbenzell bei der Mini-EM ersatzgeschwächt ins Turnier gingen, rechnete man im Weilheimer Lager diesmal mit einem deutlich engeren Spielverlauf und sollte Recht bekommen. In den ersten Minuten schienen die Jungdachse trotz der einstündigen Anfahrt wacher zu sein. Schnell ging man mit 1:4 in Führung. Dennoch präsentierte sich die Abwehr in der ersten Halbzeit nicht immer voll auf der Höhe. Das nutzte Gröbenzell um mit einem Zwischensprint schnell wieder aufzuschließen
(4:5; 6.Min) und wenig später auch um wieder auszugleichen (6:6; 9. Min.), auch weil es auf der Weilheimer Seite ungenauer wurde und man im Angriff Chancen zu sehr erzwingen wollte, statt wie zu Beginn geduldig weiter zu spielen. Auch ein kurzer Zwischensprint zur 7:10-Führung für die Kreisstädter brachte noch nicht die erhoffte Sicherheit und mit einem Wurf aus knapp 15 Metern stellte Gröbenzell zur Pause den Anschluss wieder her (10:11).

Für die zweiten Halbzeit nahm sich das Team vor, sich in der Abwehr zu steigern und sich gegenseitig besser zu unterstützen und auszuhelfen. Die Vorgaben schienen sofort zu fruchten. Die Jungdachse ließen in den ersten sechs Minuten des zweiten Durchgangs nur einen Gegentreffer zu und auch Raphi im Tor machte ein starkes Spiel, entschärfte zahlreiche Bälle und im Angriff zeigte vor allem Vinci nun seine ganze Klasse, machte nun ein Tor nach dem nächsten. Der Lohn für die Steigerung in Abwehr und Angriff war beim 11:19 eine 8-Tore-Führung (22. Min). In der 24. Minute war den Vorsprung beim 12:22 erstmalig auf 10 Tore angewachsen. Diesen Abstand hielt man gegen die nie aufsteckenden Gastgeber bis zur Schlusssirene mehr oder weniger konstant (16:25). Nach Anrechnung der Torschützen gewann man mit 23:30.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Gilching lautete die Marschroute: Tempospiel, da der TSV Gilching lediglich mit sieben Feldspielern zum Turnier anreisen konnte. Dennoch erwischten die Falken den besseren Start und lagen nach nicht einmal zwei Minuten mit 0:2 in Führung. Dann jedoch wachten die Jungdachse auf und ließen über acht Minuten keinen weiteren Treffer mehr zu. Im Angriff schaffte man es dank dieser starken Phase den Spielstand in eine eigene 5:2-Führung zu drehen, trotz einiger Fehler und Fehlwürfe, wobei auf beiden Seiten einige Fouls nicht geahndet wurden der Keeper des TSV Gilching jedoch in diesem Spiel auch gut aufgelegt war. Gilching ließ sich nicht abschütteln und verkürzte 30 Sekunden vor der Pause wieder auf 8:7. Da man wenige Sekunden später einen Strafwurf nicht verwerten konnte, ging es erneut mit einer knappen Führung in die Pause.

Ziel in Durchgang zwei war es, in das etwas hektische Spiel vor allem in Angriff wieder Struktur reinzubringen. Dies gelang in der zweiten Halbzeit. Vor allem Emil übernahm auf der Spielmacherposition wieder Verantwortung und brachte wieder mehr Ruhe ins Weilheimer Angriffsspiel. Da die Abwehr samt Torwart sich in den zweiten 15 Minuten nochmals steigerte, kassierte man nur vier Gegentreffer. So konnte man sich auch noch den einen oder anderen Fehler im Angriff erlauben und gewann mit 18:11. Nach Anrechnung der Torschützen hieß es schlussendlich dann sogar 25:15. Sieben verschiedene Torschützen sprechen bei elf eingetragenen Spielern für eine großartige Mannschaftsleistung. Nun gilt es die technischen Fehler abzustellen und zudem die Abwehrarbeit aus den jeweiligen zweiten Hälften zu konservieren.

Nächste Woche ist die D1 dann doppelt im Einsatz. Am Samstag geht es in der Liga nach Pullach, wo neben dem Gastgeber SV Pullach die HSG Würm-Mitte wartet. Am Sonntag dann reist man nach Ottobeuren zur Mini-EM-Hauptrunde. Dort warten mit dem Gastgeber Ungarn (TSV Ottobeuren), Schweden (SV Anzing), Georgien (SVW Burghausen) und Montenegro (VfL Günzburg) anspruchsvolle Aufgaben auf die Jungdachse. Klar ist, dass es eine gute Tagesform braucht, aber zweifelsohne sind die Jungs in der Lage jeden dieser Gegner zu schlagen und fahren mit dem Ziel hin, sich für das im November stattfindende Halbfinale zu qualifizieren.

Weitere Berichte

Weitere BErichte

13.04.2024 -

Der Förderverein knackt die 100!

Zehnjähriges Jubiläum und erstmals dreistellige Anzahl Mitglieder

13.04.2024 -

Zwoate feiert überzeugenden Heimsieg zum Schluss

Platz acht gewahrt

13.04.2024 -

Ein langer Tag für alle Handballer

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier

13.04.2024 -

Herren 1 mit Topspiel zum Jahresabschluss

Großer Heimspieltag mit Damen und Herrenteams zum Saisonende

16.03.2024 -

Letztes Inselturnier der Saison

Mini-Turnier in Partenkirchen

13.04.2024 -

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Letzter Heimspieltag und Saisonabschlussfeier

23.03.2024 -

Damen verlieren nach schlechter erster Hälfte erneut

29:26 Niederlage in Landsberg

23.03.2024 -

Sieben Dachse holen sich den siebten Sieg in Folge

24:30 Erfolg in Immenstadt

17.03.2024 -

Dachse mit Krimi-Sieg im Topspiel

29:28 Erfolg gegen HSG Würm-Mitte

17.03.2024 -

Damen verspielen 4 Tore Vorsprung in den Schlussminuten

20:20 Unentschieden gegen Eichenau

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394