TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Zwoate fährt glanzlosen Heimsieg ein

22.01.2023

Nach der Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer HSG Gröbenzell/Olching wollte die Zwoate gegen den TSV Mindelheim schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurück. Der Gegner ist seinerseits derzeit arg von Ausfällen geplagt, nur acht Feldspieler traten die Reise ins Oberland an. In die Partie gegen die abstiegsgefährdeten Allgäuer gingen die Dachse also als klarer Favorit.

In den ersten Minuten zeigten sich die Dachse auch gut aufgelegt und lagen in Minuten zehn bereits mit 8:3 in Führung, hatten aber schon klare Chancen vergeben und unglückliche Treffer kassiert. Wahrscheinlich schaltete man nun innerlich mit dem Wissen um den komfortablen Vorsprung einen Gang zurück, anders lässt sich die Phase zwischen der 10. bis zur 20. Minute nicht erklären: vorne wurden reihenweise beste Chancen liegen gelassen, in der Defensive ließ man den nötigen Biss komplett vermissen. Die Gäste konnten sich auf 9:8 herankämpfen und auf Seiten der Weilheimer runzelte man schon die Stirn, was da jetzt plötzlich los war. In der Folge legte die Weilheimer Reserve den Schalter wieder in die andere Richtung um und zog bis zur Halbzeit auf 17:10 davon. „Das war schon stellenweise ein fader Auftritt, speziell in der ersten Hälfte. Schlussendlich spielen wir aber doch über weite Strecken soliden Handball, wenngleich wir nur vereinzelt an unserem Leistungsmaximum kratzen“, fasste Coach Gerhard Huber die Partie zusammen.

In der zweiten Hälfte ging der zweite Weilheimer Anzug dann konzentriert zu Werke und ließ zu keinem Zeitpunkt am Spielausgang zweifeln. Besonders die Topscorer des Tages, Luki Beer, Alex Kohl und Felix Becker, konnten sich ein ums andere Mal in Szene setzen und somit die Partie souverän zu Ende bringen. „Als Nebenziel haben wir uns in der Halbzeit gesetzt, nicht mehr als 20 Gegentore zu bekommen, aber da hat uns dann doch die Konsequenz im Deckungsverhalten gefehlt. Bei 21 erzielten Toren in der zweiten Halbzeit braucht man aber auch nicht wirklich meckern“, befand Huber über die Leistung seiner Schützlinge. Ein schönes und wichtiges Detail über die Partie darf noch festgehalten werden: Alle Feldspieler konnten sich in die Torjägerliste eintragen.

Der nächste Heimspieltag am 29. Januar hält dann das Doppelduell gegen die HSG Würm Mitte bereit. Gegen deren ebenfalls arg abstiegsgefährdete zweite Mannschaft soll dann der nächste Sieg folgen, um Platz drei in der Bezirksliga zu untermauern. Anschließend möchte die Erste dann in der Bezirksoberliga mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz erobern.

Weitere Berichte

Weitere BErichte

29.01.2023 -

Zwoate zur Saison-Halbzeit auf dem Treppchen

Letztendlich ungefährdeter Sieg gegen die HSG Würm-Mitte II

28.01.2023 -

Drama-Derby endet mit Remis

Spitzenspiel der Damen in Murnau

22.01.2023 -

Zwoate fährt glanzlosen Heimsieg ein

Ungefährdeter Sieg gegen Mindelheim

22.01.2023 -

Dachse feiern siebten Sieg in Serie

Platz drei zur Halbzeit der Saison für die Erste

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer

Winterliches Fest am Zotzenmühlweg

21.01.2023 -

Doppelsieg knapp verpasst

mD in Murnau

14.01.2023 -

wB mit Unentschieden gegen den FC Bayern

Ausbaufähige Chancenverwertung verhindert Sieg

14.01.2023 -

Teuer bezahlter Sieg beim Schlusslicht

Souveräner Auswärtserfolg in Ottobeuren

15.01.2023 -

Zwoate verliert in Gröbenzell

Knappe Niederlage beim Spitzenreiter

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer am 21.01.23

Fackelwanderung, Handball WM, Grillen, After-Match-Party

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394