TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse mit erfolgreichem Start ins Jahr 2024

31:35 Erfolg bei der SG Kaufbeuren/Neugablonz
06.01.2024

Aufgrund der Handball Europameisterschaft startete der Ligabetrieb für die Dachse dieses Jahr ungewohnt früh schon am 6. Januar. Nahezu in Bestbesetzung, aber mit lediglich einer Trainingseinheit in den letzten zwei Wochen, ging es zur SG Kaufbeuren/Neugablonz. In den letzten Jahren gab es hier selten etwas zu holen, da man zumeist den Start in die Partie verschlafen hatte.

Das wollte man dieses Mal vermeiden, doch erneut fanden die Allgäuer besser in die Partie und führten nach acht Minuten mit 5:3. Die Dachse wurden hierbei merklich von der sehr offensiven Abwehr überrascht, war man von der SG doch stets eine defensive 6:0 Abwehr gewohnt. Die eigene Abwehr stellte sich nun aber besser auf die Aktionen der Heimmannschaft ein und konnte erste Ballgewinne sowie schwere Abschlüsse, die Benji Jilg entschärfte, erzwingen. Dadurch konnte man die eigene Stärke im schnellen Umschalten ausspielen, wodurch besonders der schnelle Luca Kessel immer wieder in Szene gesetzt wurde. Beim 7:7 (13.) konnten die Kaufbeurer das letzte Mal ausgleichen, ehe die Dachse endgültig die Kontrolle über die Partie übernahmen. Dank einem 4:0-Lauf inklusive eines Dreierpacks von Kessel, der mit zehn Feldtoren und fast perfekter Wurfquote glänzte, setzte man sich erstmals deutlicher ab. Kaufbeuren verkürzte nochmal auf 11:12 (24.), da die Dachse einige freie Bälle gegen den starken Torhüter der SG vergaben. In den letzten Minuten zielten die Kreisstädter aber wieder besser und setzten sich deutlicher ab.

Mit dem Halbzeitergebnis von 13:18 zeigte sich Lukas Schwendele, der den verhinderten Coach Carsten Rösler ersetzte, nur bedingt zufrieden, da man durchaus höher hätte führen können.

Die TSV`ler kamen gut aus der Kabine und erhöhten schnell auf 13:20 (33.), doch die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen und nutzten eine Überzahlsituation um auf 17:20 (38.) zu verkürzen. Wieder in Gleichzahl zogen die Dachse erneut davon. Im Positionsangriff fand man bessere Lösungen und besonders die beiden A-Jugendlichen Ben Rösler und Tim Spiegler konnten sich in Szene setzen. Im Abwehrverbund stimmte in Durchgang zwei die Abstimmung aber nicht mehr so richtig, sodass man sich nicht entscheidend absetzen konnte. Beim 26:29 (53.) und 30:33 (57.) konnten die Allgäuer nochmals auf drei Tore verkürzen, näher kamen sie allerdings nicht mehr heran. Ein Garant dafür war in der Schlussphase auch Torhüter Andi Böhm, der einige starke Paraden zeigte und den 31:35 Endstand sicherte.

Unterm Strich steht ein verdienter und sehr wichtiger Auswärtserfolg zu Buche, durch den man sich erstmal im oberen Tabellendrittel festsetzt. Trotz der durchwachsenen Chancenverwertung und dem klaren Steigerungspotential im Positionsangriff, konnte man 35 Treffer erzielen. Darauf lässt sich aufbauen und nun hat man vier Trainingseinheiten Zeit, um sich auf die kommende Partie gegen den Tabellenführer SG Kempten-Kottern vorzubereiten. Nach der unglücklichen, aber spektakulären 41:40 Niederlage im Hinspiel, darf man sich bestimmt wieder auf ein temporeiches Spiel freuen. Die Allgäuer sorgten kurz vor Weihnachten außerdem für einen Paukenschlag, als sie sich von ihrem langjährigen Trainer Zoltan Sellei überraschend trennten.

Anpfiff der Partie am 21.01. ist um 18:00 Uhr in der Hardtschule. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche, lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Andreas Böhm, Benjamin Jilg (beide TW)
Luca Kessel (10), Tim Spiegler (7/1), Phillip Bauer (5/1), Ben Rösler (5/1), Maximilian Osthöver (3), Andreas Kunz (2), Timo Weinmann (2), Nicolas Beinlich (1), Felix Behrends

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394