TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse siegen am Ammersee

19:27 Erfolg beim TSV Herrsching II
15.10.2023

Als die erwartet schwierige Aufgabe erwies sich die Landesligareserve des TSV Herrsching. Das die Weilheimer Offensive zum ersten Mal in dieser Saison nicht so wirklich in Schwung kam, lag aber nicht nur an der guten Deckung der Gastgeber, sondern auch an deren gewähltem Spielball. So waren die Herrschinger, die mit einer Vielzahl an Akteuren im Dunstkreis ihrer Landesligamannschaft antraten, wohl der Meinung, dass ein zur Kanonenkugel aufgepumpter, kaum zu greifender Ball ihre Siegchancen erhöhen würde. Das Resultat war ein wenig ansehnliches Spiel mit einer immensen Anzahl an technischen Fehlern auf beiden Seiten.

Die ersten drei Bälle warfen die Herrschinger dann auch gleich unbedrängt ins Aus, sodass die Dachse durch schnelles Spiel früh deutlich in Führung gehen konnten (1:5, 5. Minute). Kurzzeitig schafften die Hausherren wieder den Anschluss, doch dank guter Paraden von Benji Jilg im Tor, konnten die Dachse ihren 4-Tore-Vorsprung wiederherstellen (7:11, 25. Minute). Die Schlussminuten des ersten Durchgangs waren dann allerdings vogelwild. Fünf Ballverluste der Weilheimer nutzten die Gastgeber um bis zur Pause den 11:11 Ausgleich zu schaffen.

In der Halbzeit beschwor Coach Rösler sein Team sich wieder mehr auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und aus einer stabilen Deckung noch konsequenter den Gegenstoß zu suchen.

Seine Worte sollten Anklang gefunden haben, denn die Dachse kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. An der Abwehr gab es kaum ein Durchkommen für Herrsching und die resultierenden Ballgewinne wurden in der ersten Welle in leichte Tore umgemünzt. Dadurch hatte man den ursprünglichen Vorsprung rasch wieder hergestellt (11:15, 38. Minute). Die Gastgeber versuchten in der Folge vieles und konnten durch eine Menge Strafwürfe in Schlagdistanz bleiben, die Dachse fanden nun aber immer wieder die passende Antwort und hielten den Vorsprung konstant bei drei bis vier Toren. Ab der 52. Minute ließ der Widerstand der Gegner nach und man konnte das Ergebnis in nicht ganz dem Spielverlauf entsprechende Höhe treiben.

Unter dem Strich ein verdienter Auswärtserfolg der Dachse, die zeigten, dass sie auch Spiele in der Abwehr gewinnen können. Das sollte der Mannschaft weiter Auftrieb geben, um die anstehenden, kniffligen Aufgaben erfolgreich zu lösen. Am kommenden Sonntag wartet mit dem Absteiger aus Eichenauer eine Mannschaft, die noch vor zwei Jahren in der Bayernliga aktiv war. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Jahnhalle.

PS: Gewisse Herrschinger Verantwortliche auf der Tribüne sollten vorher erstmal überlegen, wie viel ihre tolle Bayernliga A-Jugend ohne externe Spieler noch wert ist.

Andreas Böhm, Benjamin Jilg (beide TW), Nicolas Beinlich (8 Tore/davon 2 7-Meter), Luca Kessel (7), Maximilian Osthöver (4), Phillip Bauer (3), Ben Rösler (3), Moritz Krause (1), Andreas Kunz (1), Tim Spiegler, Timo Weinmann

Weitere Berichte

Weitere BErichte

13.04.2024 -

Der Förderverein knackt die 100!

Zehnjähriges Jubiläum und erstmals dreistellige Anzahl Mitglieder

13.04.2024 -

Zwoate feiert überzeugenden Heimsieg zum Schluss

Platz acht gewahrt

13.04.2024 -

Ein langer Tag für alle Handballer

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier

13.04.2024 -

Herren 1 mit Topspiel zum Jahresabschluss

Großer Heimspieltag mit Damen und Herrenteams zum Saisonende

16.03.2024 -

Letztes Inselturnier der Saison

Mini-Turnier in Partenkirchen

13.04.2024 -

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Letzter Heimspieltag und Saisonabschlussfeier

23.03.2024 -

Damen verlieren nach schlechter erster Hälfte erneut

29:26 Niederlage in Landsberg

23.03.2024 -

Sieben Dachse holen sich den siebten Sieg in Folge

24:30 Erfolg in Immenstadt

17.03.2024 -

Dachse mit Krimi-Sieg im Topspiel

29:28 Erfolg gegen HSG Würm-Mitte

17.03.2024 -

Damen verspielen 4 Tore Vorsprung in den Schlussminuten

20:20 Unentschieden gegen Eichenau

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394