TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Zwoate zeigt Fortschritte in der Defensive

Dennoch überraschend knappe Niederlage gegen SC U'hofen/Germering II
17.12.2023

Nach den beiden Ausfällen von Max Pröll (Platz eins in der Torjägerliste) und Thomas Beinlich (Platz drei) rechnete sich die Weilheimer Reserve nur Außenseiterchancen gegen den Tabellendritten SC Unterpfaffenhofen/Germering II aus. „Die stehen auch absolut zu Recht da oben, das war mit Abstand die beste Offensive, gegen die wir in dieser Saison bis dato gespielt haben“, merkt Coach Sylvester Wolf über die Gäste an, die teilweise extremes Tempo und ein sehr variables und technisch anspruchsvolles Angriffsspiel zeigten.

Nach einem guten Start konnten sich die Weilheimer Jungs eine 4:3-Führung erkämpfen. „Danach war das Spielglück leider nicht mehr auf unserer Seite“, spielt Wolf auf die jeweils drei Pfostentreffer auf beiden Seiten an. „Bei uns geht keiner davon rein, bei den Gegnern alle drei und wir gehen meiner Meinung nach unverdient mit sechs Toren Rückstand in die Pause. Aber die Grundhaltung in der Abwehr hat mir sehr gut gefallen, wir waren aggressiv haben gut kommuniziert,“ lobt Wolf den Auftritt seines Teams.

In Halbzeit zwei schlug sich auch die gute Abwehrarbeit auch endlich immer mehr im Ergebnis wieder. Aus dem 12:18 zur Halbzeit wurde bis zur 48. Minute ein 21:23-Rückstand, welcher die Gäste zur Auszeit zwang. „Fünf Gegentore in 18 Minuten sprechen ja für sich. Leider konnten wir aber das irre Tempo der Gäste nach der Auszeit nicht halten.“ Vorne wie hinten schwanden dann auf Weilheimer Seite etwas die Kräfte, während die Gäste jetzt mit dem siebten Feldspieler ihrerseits wieder öfter trafen. Die Schlussphase ging also eindeutig an den SC U/G und letztendlich stand die vierte Niederlage (25:30) in Serie für die Zwoate fest.

„Aber ich bin stolz auf die Jungs, wie sie die Ausfälle von Max und Heinzi kompensiert haben. Die Abwehrleistung war wirklich gut. Wenn wir mit diesem Biss nach der Weihnachtspause weitermachen, werden wir sicher auch wieder einige Punkte sammeln.“ Mit jetzt 10:12 Punkten liegen die Weilheimer auf Rang sechs mit drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. „Zurücklehnen dürfen wir uns also jetzt sicher nicht“, mahnt Wolf zur Vorsicht. Nach der Weihnachtspause stehen erstmal die Partien gegen Sonthofen (1. Platz), Gilching (2.), Mindelheim (12.) und das Rückspiel gegen die SC U/G II (3.) an. „Mal sehen, ob wir einem der Favoriten ein Bein stellen können.“ Wolf hofft auch auf eine deutliche Entspannung der Personalsituation: Mit insgesamt sechs zu erwartenden Rückkehrern könnte die ein oder andere Überraschung durchaus möglich sein.

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394