TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse erleben erste Halbzeit zum Vergessen

34:31 Niederlage in Gröbenzell
12.11.2023

So langsam dünnt sich der Kader der Dachse merklich aus nachdem sich Benny Leppert in sein Sabbatical nach Südamerika verabschiedet hat und Flo Stanzel nun in seinem Studienort in Österreich spielt. Im Abschlusstraining vor der Auswärtspartie bei der HSG Gröbenzell-Olching verletzte sich dann auch noch Tim Spiegler am Fuß und fällt vorerst aus. Weitere Spieler gingen angeschlagen in die Partie und zu allem Überfluss verletzte sich Torwart Benjamin Jilg beim Aufwärmen und konnte auch nicht mitwirken. Zum Glück waren die beiden Routiniers Max Pröll und Julius Krause mit dabei, ansonsten hätte man nur acht Feldspieler zur Verfügung gehabt.

In der frostigen Gröbenzeller Halle hatten die Dachse Schwierigkeiten auf Temperatur zu kommen. So fegte der starke Aufsteiger in den Anfangsminuten durch die noch nicht angekommene Gästeabwehr. So lag man schnell mit 6:2 (8.) im Rückstand, da man vorne beste Chancen ausließ und sich von dem schnellen Umschaltspiel überrumpeln ließ. Da quasi nur frei Würfe aufs Tor von Andi Böhm kamen, hatte dieser auch große Schwierigkeiten in die Partie zu finden. In den nächsten Minuten konnten die Dachse sich in der Defensive etwas steigern und dank der Treffer von Phillip Bauer und Nico Beinlich beim 13:12 (20.) den Anschluss wiederherstellen. Dieser zwischenzeitliche Schwung verpuffte leider bis zur Halbzeit und die Gastgeber konnten erneut mit vier Toren davonziehen (19:15). Beim direkten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit folgte dann der nächste Nackenschlag, als Youngster Ben Rösler die rote Karte für einen angeblichen Kopftreffer eines Gröbenzellers in der Mauer bekam. Schade, dass die eigentlich sehr sympathischen Gastgeber hier massiv auf einen Kopftreffer lamentierten und die beiden ansonsten guten Schiedsrichter sich hiervon beeinflussen ließen. Auf dem Video ist ganz klar zu sehen, dass der Ball zuerst am Arm des Abwehrspielers war und dann minimal die Haare streifte. Sowas könnte man aus Fairplaygründen schon mal zugeben.

Das einzig Positive zur Pause war, dass man trotz grottenschlechter Abwehrleistung und schwacher Chancenverwertung nur vier Tore zurück lag. Da man bisher oftmals eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zeigte, war hier noch nichts verloren.

Entsprechend motiviert die Partie noch zu drehen, starteten die Dachse nach dem Pausentee durch. Zwar mussten sie in Unterzahl noch den Treffer zum 20:15 hinnehmen, in der 37. Minute war man jedodoch bereits mit 20:21 in Führung. Endlich wurde in der Abwehr als Team verteidigt und nicht mehr jeder Zweikampf verloren. Ebenso zeigte Andi Böhm einige Paraden und die Dachse konnten den Spieß umdrehen und ihrerseits die Spielgemeinschaft durch schnelles Umschaltspiel in Bedrängnis bringen. In den Folgeminuten verlief das Spiel auf Augenhöhe ehe sich die Weilheimer erstmals absetzen konnten. Beim 24:27 in der 48. Spielminute hatten die Dachse die Möglichkeit zu einer kleinen Vorentscheidung, doch der bisher so sichere Siebenmeterschütze Nico Beinlich traf hier nur den Pfosten. Die Gröbenzeller kamen wieder heran, da bei den Dachsen in der Folge die Kräfte schwanden und viele falsche Entscheidungen getroffen wurden. Drei weitere Aluminium-Treffer taten ihr übriges und luden die Gastgeber zu einer ganzen Reihe an Gegenstößen ein. Somit siegten sie am Ende mit 33:30.

Ein verdiente Niederlage, da man lediglich für 15 Minuten sein Leistungsniveau abrufen konnte und auch das Glück in einigen 50-50 Situationen eher auf Seiten der Gastgeber war. Als Positives lässt sich immerhin mitnehmen, dass man sich nicht aufgab und die Partie in kürzester Zeit gedreht bekam.

Am kommenden Samstag um 18 Uhr steht dann wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Gegen den TSV Landsberg, der als Landesligaabsteiger sehr schwer in die Saison gestartet ist, wollen die Dachse wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Andreas Böhm (TW)
Phillip Bauer (11/4), Nicolas Beinlich (8), Maximilian Osthöver (4), Julius Krause (2), Luca Kessel (1), Moritz Krause (1), Andreas Kunz (1), Max Pröll (1), Ben Rösler (1), Timo Weinmann (1)

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394