TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Nervös und angespannt

23.10.2021
Heimderbys gegen den BSC Oberhausen bleiben ein Problem für die Weilheimer Damen. Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Lokalrivalen vor zwei Jahren ging das gastge-bende Team aus der Kreisstadt leer aus. In einem sehr torarmen Spiel unterlagen die TSV-Frauen den Oberhausenerinnen mit 15:17 (8:9). „Unsere Chancenverwertung war schlecht“, analysierten hinterher beide Mannschaftsverantwortlichen einhellig. „Wir haben die Bälle förmlich wegge-schmissen“, meinte TSV-Coach Michael Sander. „Die Mädels waren anfangs auch sehr nervös“, ergänzte BSC-Trainerin Andrea Daisenberger, die wie ihr Gegenüber den Abwehrarbeit ihrer Schützlinge lobte. „Und Christina Weingand im Tor war Bombe“, hob sie zudem die Leistung ihrer Torfrau hervor. Die Anspannung beim ersten Heimspiel nach der ausgefallenen letzten Saison vor der guten Kulisse von rund 100 Zuschauern in der Jahnhalle war den Weilheimerinnen deutlich anzumerken. Den Gästen aus Oberhausen erging es aber ähnlich, so dass die ersten Angriffe auf beiden Seiten nichts einbrachten. Erstmals Jubeln durften die Gastgeberinnen nach gut vier Minu-ten. Bis Mitte der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die TSV-Damen, nicht zuletzt dank der Treffer von Elisabeth Zweikopf, eine Drei-Tore Führung, die aber nur kurz hielt. Beim 7:7 (25.) lagen bei-de Teams wieder gleich auf. Danach wogte die Partie mit wechselnden Führungen hin und her. Nach dem 10:11 (39.) bekamen die Oberhausener Frauen Oberwasser. In der sehr umkämpften Partie setzten sich die Gäste, bei denen Elisabeth Vincenzi mit fünf Treffern herausragte, mit vier Toren ab. In der Schlussphase stemmten sich die Weilheimerinnen vehement gegen die drohen-de Niederlage. Sie schafften es aber nur noch den Rückstand auf zwei Tore zu verkürzen. Spielerinnen und Tore Weilheim: Elisabeth Zwiekopf 4(2), Chiara Padberg, Sabrina Pudil, Valerie Sulimma, Malena Becker (je 2), Katrin Wichtl, Annika Sparlinek, Anita Tratz (je 1), Theresa Oster-mair; Tor: Marlene Zwiekopf, Anna Spiegler; Oberhausen: Elisabeth Vincenzi (5/1), Simone Schüller (3), Anna Lautenbacher, Julia Reindl, Re-gina Weingand (je 2), Eva Benedikt, Kaya Richter (je 1), Veronika Rohr, Sarah Holzmüller, Katha-rina Gschliesser, Kristina Richter; Tor: Christina Weingand, Michaela Scheffel. rh

Weitere Berichte

Weitere BErichte

07.05.2022 -

Qualifikationsturnier wC ÜBOL

C-Jugend Mädels erfolgreich in Vaterstetten

01.05.2022 -

Aulauf 2022 – Weilheimer Handballer mit Rekordteilnehmerzahl gemeldet

Tolle Ergebnisse auf allen Distanzen

02.04.2022 -

E-Jugend spielt in Schongau

Erfolgreicher Abschluss der Saison

26.03.2022 -

E-Jugend-Turnier in Peißenberg

Viele zufriedene und ausgepowerte Jungdachse

19.03.2022 -

Heimturnier der E-Jugend

Trainingsfleiß zahlt sich aus

20.02.2022 -

Zwoate erreicht die Aufstiegsrunde

Zwoate gewinnt in Partenkirchen 25:33 und bezwingt Schongau 32:28

13.02.2022 -

E-Jugendturnier in Bad Tölz

Tolle Mannschaftsleistung führt zu zwei klaren Siegen

06.02.2022 -

mC-Jugend nach Corona-Pause gleich zweimal erfolgreich

2 Siege nach der Pause

06.02.2022 -

Zwoate siegt in Herrsching

Nach fast 3-monatiger Spielpause wieder auf dem Parkett

06.01.2022 -

Zwoate Fazit der Hinrunde

Projekt Zwoate nimmt Fahrt auf

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394