TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Zwoate verliert in Partenkirchen

Vermeidbar und verdient
12.02.2023

„Uns stinkt’s“, ärgert sich Coach Gerhard Huber nach dem kleinen Oberland-Derby in Partenkirchen. Aber alles der Reihe nach: Offensiv war die erste Halbzeit richtig gut gelaufen. „20 Tore zur Halbzeit, da kann man nicht meckern.“ Gleichzeitig bekam man mit 15 Gegentoren zum selben Zeitpunkt aber schon 3-4 zu viel. Und das obwohl Simon Osterried im Tor zwischenzeitlich den Weilheimer Kasten vernagelte und 5 komplett freie Chancen der Gastgeber in Folge vereitelte. „Uns hat da komplett der Biss in der Defensive gefehlt“, konstatiert Huber. Dank des sehr variablen und cleveren Offensivspiels mit viel Tempo in der ersten und zweiten Welle stand dennoch ein klarer Vorsprung zu Buche.

In der zweiten Hälfte konnten die Vorgaben für die Abwehr auch nicht wirklich umgesetzt werden. Immer wieder wurden Zweikämpfe klar verloren und einfachste Tore zugelassen. Zusätzlich lief es vorne nicht mehr so rund, die Gastgeber verteidigten jetzt leidenschaftlich und das zahlreich gekommene Publikum wurde auch immer mehr zum Faktor, der auch dazu beitrug, dass die Partie letztlich kippte. Trotzdem war die Chance auf den Sieg noch nicht dahin, der Siebenmeter zum möglichen Ausgleich zwei Minuten vor Ende konnte aber nicht verwertet werden. „Im Hinblick auf die nächsten Spiele müssen wir wieder mehr Opferbereitschaft in der Abwehr zeigen und uns weniger auf unser Angriffsspiel, das übrigens in der zweiten Hälfte auch nicht mehr so erfolgreich war, verlassen. Das war einfach zu wenig hinten“, merkt Huber an. Bestes Beispiel für den ausbaufähigen Einsatz: Alleine in den Schlussminuten fielen drei Abpraller eigentlich erst in die Weilheimer Hände, dann konnte aber doch immer Partenkirchen den Ball erobern und das Tor erzielen.

Für die Zwoate stehen jetzt die beiden Duelle gegen das Tabellenschlusslicht Weßling an: Eigentlich zwei Pflichtsiege, wenn man die Tabellensituation betrachtet. Spielmacher Sylvester Wolf gibt zudem eine klare Marschroute vor: „Wir möchten auf die durchwachsene kämpferische Leistung eine starke Antwort zeigen und wieder leidenschaftlichen Zwoate-Handball zeigen.“ Am 12. Februar um 14:30 Uhr ist Anpfiff in der Jahnhalle, am darauffolgenden Sonntag steht das Nachholspiel beim Aufsteiger an.

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394