TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Dachse wieder in der Spur

Heimsieg gegen Isar-Loisach
12.03.2023

Die Herren des TSV Weilheim hatten zuletzt gegen die drei Landesligaabsteiger drei Niederlagen hinnehmen müssen und wollten, gerade nach der Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer Unterpfaffenhofen/Germering, eine entsprechende Reaktion zeigen. Dies gelang mit einem deutlichen 31:23 (12:9)-Heimsieg gegen die HSG Isar-Loisach. Vor dem Spiel war bereits klar, dass die Spieler des TSV sicherlich hochmotiviert sein würden gegen die HSG Isar-Loisach den zweiten Heimsieg im Jahr 2022 einzufahren. Dennoch rechte man, ebenso wie die zahlreich erschienenen Zuschauer, mit dem üblichen Krimi gegen den Gast aus Wolfratshausen. Umso bemerkenswerter war der Start der Dachse, die mit aggressiver Deckungsarbeit, guter
Torhüterleistung und Tempohandball die HSG in den ersten Minuten förmlich überrannten. Nach exakt 5:35 Spielzeit und beim Stand von 6:1 für die Heimmannschaft musste HSG-Trainer Manuel Sauer erstmalig reagieren und zog mit der Auszeit die Notbremse um sein Team in die Spur zu kriegen. Zwar tat sich der TSV danach im Angriff schwerer, hatte aber bis zur 9:3-Führung nach 18. Minuten den Angriff der Gäste im Griff. In der Offensive wurde es bis zur Pause allerdings auch nur noch bedingt besser, da man nun oftmals die falschen Entscheidungen traf oder Anspiele zu sehr erzwingen wollte. Die Folge waren überhastete Abschlüsse und auch die vermeintlich 100%-igen Torchancen ließ die TSV-Offensive nun zu oft ungenutzt. In der Abwehr bereitete vor allem die rechte Angriffsseite der HSG IsarLoisach den Kreisstädtern Probleme. Nach und nach arbeiteten sich die Gäste so ins Spiel zurück und verkürzten eine Minute vor der Sirene beim 11:9 auf nur noch zwei Treffer. Da die Gastgeber ihren letzten Angriff jedoch nochmals nutzen konnten, ging es mit 12:9 in die Kabine. Für die zweite Halbzeit nahm man sih vor, die Gäste in der Abwehr noch aktiver zu stören. Ziel war es außerdem sich wieder auf das eigene Spiel im Angriff zu besinnen und sich nicht von Hektik leiten zu lassen, sondern
geduldig zu bleiben. Zu Beginn des zweiten Durchgangs blieben die Gäste zunächst auf Tuchfühlung und hielten den Rückstand bei zwei Toren (13:11; 34. Minute). Dann jedoch legten die Dachse einen Zwischensprint ein und enteilten auf 17:12, was die HSG erneut zur Auszeit zwang. Doch der TSV war nun wieder deutlich besser im Spiel, bestrafte die Fehler der Gäste gnadenlos über schnelle Tore aus erster und zweiter Welle und setzte sich beim 20:13 (42. Minute) erstmals auf sieben Tore ab. Die Spieler der HSG gaben zwar nicht auf, näher als beim 22:17 nach 45 Minuten kamen sie aber nicht mehr heran, auch weil die Gastgeber sofort nochmal eine Schippe drauflegten und beim 26:17 nach 50 Minuten auf neun Treffer davonzogen. Bis zum Schlusspfiff verwaltete man das Ergebnis dann im Bereich zwischen sieben und neun Toren Führung ohne große Probleme und geizte, wie bei einem Kempa-Treffer von Nico Beinlich, auch nicht mit ansehnlichem Handball. Am Ende hieß es verdient 31:23 für den TSV Weilheim der damit den ersten Heimsieg seit Mitte Januar feiern durfte und nach drei Niederlagen in Serie die Platte mal wieder als Sieger verlassen konnte. Damit sichern die Dachse den vierten Platz in der Tabelle weiter ab, könnten mit einem Sieg nächste Woche, dann sogar auf Platz 3 springen, da man noch ein Spiel weniger als der TV Immenstadt hat. Gegner am nächsten Sonntag um 18:30 Uhr ist dann der aktuelle Tabellenfünfte, der TSV Herrsching II. Die Mannschaft will im Derby gegen die Reserve vom Ammersee die nächsten Punkte mit nach Weilheim nehmen und den ersten Auswärtssieg seit Mitte Dezember 2022 in Kempten eintüten.

TSV Weilheim: Lorenz Bernhardt, Benjamin Jilg (beide TW) – Lukas Beer (2), Phillip Bauer (4), Andreas Kunz (2), Thomas Beinlich (1), Max Pröll (1), Moritz Krause (3), Timo Weinmann (6/2), Luca Kessel (6), Benjamin Leppert, Felix Behrends (1), Nicolas Beinlich (3)

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394