TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

H1 mit schwacher Vorstellung in Immenstadt

Zweite Niederlage in Folge
04.02.2023

Die Niederlage im Verfolgerduell in der Vorwoche hatte wohl noch ihre Spuren hinterlassen. Denn in der Partie beim Landesligaabsteiger aus Immenstadt, war bei den Dachsen schon vor dem Anpfiff der Wurm drin. Unterwegs wurde bemerkt, dass die Trikots fehlten und ein Auto dementsprechend nochmal umdrehen musste. Daraus resultierend kam die Spielkleidung plus vier der zehn Feldspieler erst kurz vor Spielbeginn in der Halle an. Wahrlich nicht die besten Voraussetzungen.
Entsprechend verlief auch die Anfangsphase und man lag schnell mit drei Toren im Hintertreffen (5:2, 10. Minute). Dank eines starken Zwischenspurts konnte man diesen Rückstand zwar schnell egalisieren (5:5, 17.), doch wirklich wach wirkten die Weilheimer im ersten Durchgang nicht. Wie im zweiten Durchgang gegen Würm-Mitte, zeigte der Angriff gegen die gute Immenstädter Abwehr zu wenig Durchschlagskraft und obendrein scheiterte man drei Mal beim Siebenmeter am starken Allgäuer Keeper. Somit konnten sich die Gastgeber zur Pause mit 13:9 absetzen.
Nach der Halbzeitansprache durch Coach Lukas Schwendele kam das Team motiviert aus der Kabine und zeigte die besten zehn Minuten dieser Partie. Schnell kam man auf ein Tor heran (14:13 und 15:14) und schien in der Lage zu sein, das Ruder herumzureißen. Die Abwehr arbeitete im Verbund besser gegen Topscorer Patrick Harris und Torwart Benji Jilg konnte die nicht mehr so gut vorbereiteten Würfe parieren. Der Knackpunkt kam dann jedoch zwischen Minute 39-43. Hier agierten die Dachse durchgehend in Überzahl, agierten aber überhastet und unkonzentriert, sodass die Allgäuer mit einem 4:0-Lauf vorentscheiden auf 21:15 erhöhen konnten. Von diesem Schlag erholten sich die Weilheimer nicht mehr und das Spiel endete mit einem verdienten 29:22 für die Gastgeber.
Nun hat man vier Wochen Zeit um die Niederlage aufzuarbeiten und besonders die Trainingsbeteiligung und –intensität wieder hochzufahren. Am 04.03. steht mit der Partie beim ungeschlagenen Ligakrösus SC Unterpfaffenhofen-Germering eine ganz schwere Aufgabe auf dem Programm. Allerdings hat man beim designierten Meister auch nichts zu verlieren und kann hoffentlich befreit aufspielen.

Für Weilheim spielten:
Benedikt Blacek, Benjamin Jilg (beide TW)
Korbinian Wimmer (6/1 Siebenmeter), Tim Spiegler (4), Phillip Bauer (3/2), Moritz Krause (2), Benjamin Leppert (2), Maximilian Osthöver (2), Nicolas Beinlich (1), Thomas Beinlich (1), Timo Weinmann (1), Andreas Kunz

Weitere Berichte

Weitere BErichte

13.04.2024 -

Der Förderverein knackt die 100!

Zehnjähriges Jubiläum und erstmals dreistellige Anzahl Mitglieder

13.04.2024 -

Zwoate feiert überzeugenden Heimsieg zum Schluss

Platz acht gewahrt

13.04.2024 -

Ein langer Tag für alle Handballer

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier

13.04.2024 -

Herren 1 mit Topspiel zum Jahresabschluss

Großer Heimspieltag mit Damen und Herrenteams zum Saisonende

16.03.2024 -

Letztes Inselturnier der Saison

Mini-Turnier in Partenkirchen

13.04.2024 -

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Letzter Heimspieltag und Saisonabschlussfeier

23.03.2024 -

Damen verlieren nach schlechter erster Hälfte erneut

29:26 Niederlage in Landsberg

23.03.2024 -

Sieben Dachse holen sich den siebten Sieg in Folge

24:30 Erfolg in Immenstadt

17.03.2024 -

Dachse mit Krimi-Sieg im Topspiel

29:28 Erfolg gegen HSG Würm-Mitte

17.03.2024 -

Damen verspielen 4 Tore Vorsprung in den Schlussminuten

20:20 Unentschieden gegen Eichenau

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394