TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Tag des Handballs in Weilheim

74 Kids und 20 Betreuer in 2 Sporthallen - eine Mordsgaudi
17.11.2021

Am Buß- und Bettag veranstaltete die Handballabteilung des TSV Weilheim zum ersten Mal den Handballtag mit 74 Kindern. Von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr gab es ein abwechslungsreiches, alters- und fähigkeitsgerechtes Trainings- und Betreuungsangebot für Kinder von der ersten bis zur sechsten Klasse. Die Kinder konnten sich bei verschiedenen Ballspielen und -Übungen versuchen, ein Handballbingo absolvieren, aber auch Stationen ganz ohne Ball, zum Beispiel Balance-Übungen auf Wackelbrettern probieren.

„Nachdem sich viele Handball-Eltern ein Angebot für den schulfreien Tag gewünscht haben, dachten wir uns: das ist eigentlich eine ideale Möglichkeit für eine solche Veranstaltung“, erklärt Abteilungsleiterin Andrea Wichtl. Der Handballtag sollte jedoch nicht nur Mitgliedern der Abteilung offenstehen, sondern auch Neulingen, die mal ein Schnuppertraining mitmachen wollen. „Mit so vielen Anmeldungen hätten wir aber nie gerechnet. Nur rund jede dritte Anmeldung kam von aktiven Handballern“, so Wichtl weiter. Die im Vorfeld groß angelegte Flyerwerbung in den Schulen der Umgebung hatte sich also bezahlt gemacht, die Anmeldung musste sogar frühzeitig geschlossen werden. Aufgrund der vielen Kinder entschied sich das Trainerteam dafür, neben der Jahnhalle auch die Hardtschule zu buchen. So hatte man mehr Platz und konnte dank guter Hygienekonzepte die Infektionsgefahr minimieren. Die Kinder wurden direkt bei Ankunft in Kleingruppen eingeteilt, diese wurden strikt über den ganzen Vormittag eingehalten. „Wenn man sieht, wie viele neue Gesichter im Anschluss an den Handballtag in den Vereinstrainings erschienen sind, hat sich der riesige Aufwand wirklich gelohnt“, freut sich Mitorganisator Sylvester Wolf. „Insbesondere nach den vielen pandemiebedingten Einschränkungen merkt man den Kindern an, dass jede und jeder einzelne wahnsinnig froh ist, mal wieder neues auszuprobieren, neue Gesichter zu sehen und einfach Spaß am Sport zu haben“ merkt Wolf weiter an.

Die Organisatoren möchten auch einen riesigen Dank an die knapp 20 Helfer aussprechen. „Ohne sie wäre die Durchführung natürlich niemals denkbar gewesen“ ist sich das Organisationsteam einig. Nicht nur das Begeistern der Kinder für den Handballsport, sondern auch die Einhaltung der Hygieneregeln einzufordern, und das nahezu ohne Pause den ganzen Vormittag über, ist eine Mammutaufgabe. „Der ganze Handballtag von Planung bis Durchführung lief schon sehr, sehr gut“ freut sich Sylvester Wolf und für nächstes Jahr möchte man „wenn möglich sogar noch mehr Kapazitäten für Kinder schaffen und das Konzept noch weiter verbessern“.

Weitere Berichte

Weitere BErichte

13.04.2024 -

Der Förderverein knackt die 100!

Zehnjähriges Jubiläum und erstmals dreistellige Anzahl Mitglieder

13.04.2024 -

Zwoate feiert überzeugenden Heimsieg zum Schluss

Platz acht gewahrt

13.04.2024 -

Ein langer Tag für alle Handballer

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier

13.04.2024 -

Herren 1 mit Topspiel zum Jahresabschluss

Großer Heimspieltag mit Damen und Herrenteams zum Saisonende

16.03.2024 -

Letztes Inselturnier der Saison

Mini-Turnier in Partenkirchen

13.04.2024 -

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Letzter Heimspieltag und Saisonabschlussfeier

23.03.2024 -

Damen verlieren nach schlechter erster Hälfte erneut

29:26 Niederlage in Landsberg

23.03.2024 -

Sieben Dachse holen sich den siebten Sieg in Folge

24:30 Erfolg in Immenstadt

17.03.2024 -

Dachse mit Krimi-Sieg im Topspiel

29:28 Erfolg gegen HSG Würm-Mitte

17.03.2024 -

Damen verspielen 4 Tore Vorsprung in den Schlussminuten

20:20 Unentschieden gegen Eichenau

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394