TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Damen verlieren das Auftaktspiel

Nervös und ungenau beim Abschluss
03.10.2021

Weilheimer Damen hadern mit der Chancenverwertung – 15:21 Auftaktniederlage bei Herrsching 2

Weilheim – Nervosität und Probleme beim Abschluss prägten den Saisonauftakt der Weilheimer Handball-Damen beim TSV Herrsching 2. „Das war schließlich das erste Spiel nach eineinhalb Jah-ren, da waren die Mädels aufgeregt“, meinte Weilheims Coach Michael Sander nach der 15:21 (6:12) Niederlage bei der Landesliga-Reserve, die letztlich der schlechten Chancenverwertung geschuldet war. „Ansonsten haben wir gut mitgehalten“, meinte Sander, der mit seinem Team in den nächsten Wochen verstärkt an der Zielgenauigkeit beim Wurf arbeiten will. Seine Truppe kam gegen die Herrschinger Zweite, die von der ehemaligen Weilheimerin Nadine Rötzer trainiert wird und die mit vier Spielerinnen aus der spielfreien ersten Garnitur antrat, zunächst gut ins Spiel. Die Neuzugänge Valeria Sulimma und Theresa Ostermair führten sich mit zusammen drei Treffern in der Anfangsphase gut ein. Bis zum 6:8 (18.) blieben die Weilheimer Damen, die in Torfrau Marle-ne Zweikopf einen starken Rückhalt hatten, in Schlagdistanz zu den Gastgeberinnen. Die beka-men Ende der ersten Hälfte jedoch Oberwasser. Unter anderem durch zwei Treffer der ehemali-gen Weilheimerin Lea Stadler zogen die Herrschinger Frauen bis zum Seitenwechsel mit sechs Toren davon. Zwei vergebene Siebenmeter bei den Gästen trugen ihren Teil dazu bei. „Nach der Pause wollten wir richtig Gas geben“, erklärte Sander, was sein Team durchaus beherzigte. Sie verkürzten den Rückstand schnell auf vier Tore, ehe sich ihr Coach die rote Karte einhandelte. „Dabei habe ich den Schiedsrichter nur gefragt, warum er von der Mittellinie einen Siebenmeter pfeift“, grummelte Sander, der das Geschehen auf dem Parkett in der Folge von der Tribüne ver-folgte. Sein Team gestaltete die Schlussphase weitgehend ausgeglichen. Näher als vier Tore ka-men sie an die Herschingerinnen aber nicht mehr heran.
Spielerinnen und Tore: Malena Becker (4), Valeria Sulimma (4/1), Anita Tratz (2), Theresa Oster-mair, Sarah Mannefeld, Annika Sparlinek, Sabrina Gerold, Chiara Padberg (je 1), Katrin Wichtl, Johanna Hanich, Tor: Marlene Zwiekopf. rh

Weitere Berichte

Weitere BErichte

17.02.2024 -

Zwoate muss sich deutlich geschlagen geben

41:26 beim Verfolger Ottobeuren

18.02.2024 -

D1 gewinnt Turnier in Biessenhofen

D1 gewinnt auch drittes Turnier in 2024

10.02.2024 -

Minis beim Inselturnier in Herrsching

Ein langer Nachmittag für die Fortgeschrittenen

10.02.2024 -

Zwoate ringt Partenkirchen nieder

32:31-Auswärtssieg beim Tabellensechsten

07.02.2024 -

Zwoate holt sich Klatsche beim Tabellenzweiten ab

41:24 gegen SC Unterpfaffenhofen/Germering II

04.02.2024 -

Zwoate schafft nur Remis gegen Mindelheim

30:30 gegen Tabellenletzten

04.02.2024 -

Dachse siegen 26:24 gegen Herrsching II

Torhüter Andi Böhm wird zum Matchwinner

04.02.2024 -

Damen feiern Derbysieg

25:18 Erfolg gegen Murnau

28.01.2024 -

Damen unterliegen dem Tabellenführer

23:20 Niederlage bei Herrsching II

26.01.2024 -

Neujahrsfeier der Handballabteilung

Public Viewing mit 130 Dachse-Fans

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394