TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

H1 klettert weiter

03.12.2022

Am vergangenen Samstag war die H1 des TSV Weilheim bei den Raben des SV Pullach gefordert. Am Ende gewann der TSV mit 28:34 (13:17) und konnte damit den dritten Sieg in Serie einfahren. Bevor die Partie in Pullach jedoch überhaupt angepfiffen werden konnte, gab es jedoch noch ein kurzes Hin-und-Her. Die Pullacher wollten das Spiel aufgrund von Personalsorgen am Donnerstagabend verschieben. Dem Antrag stimmten die Weilheimer über Teamsprecher
und Spielertrainer Lukas Schwendele zu. Die spielleitende Stelle jedoch wertete die beantragte Absage als zu spät eingegangen und so sollte die Partie zum
geplanten Termin stattfinden, wovon Schwendele allerdings erst nach Rücksprache mit dem Pullacher Trainer am Freitagmittag erfuhr. In dieser Hinsicht hätten sich Spieler und Spielertrainer sicher eine bessere Kommunikation mit der spielleitenden Stelle gewünscht. Zum Spiel: Beide Mannschaften benötigten etwas Anlaufzeit bis zu den ersten Treffern. Den Bann brach auf Seiten der Gäste Korbi Wimmer in der dritten Minute mit dem 0:1. Die Anfangsphase verlief insgesamt ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Dachse. In der 10. Minute dann konnte man sich erstmalig auf drei Tore absetzten (3:6). Doch Pullach war der erwartet unangenehme Gegner, hielt das Spiel offen und stellte die TSV Abwehr immer wieder vor Schwierigkeiten. Immer wieder setzte vor allem Sebastian Groß aus dem Rückraum
Akzente und konnte immer wieder auch seine Mitspieler in Szene setzten. Die logische Konsequenz war, dass Pullach eine Schwächephase der Weilheimer nutzte und beim 9:10 wieder auf einen Treffer trotz Unterzahl verkürzte. Die Kreisstädter konnten sich ihrerseits im Angriff besonders auf Korbi Wimmer verlassen. Der Linksaußen erwischte einen Sahnetag und war mit 14 Treffern bester Werfer für seine Farben und sorgte mit seinen Toren dafür, dass sich die Gäste bis zur Pause wieder auf 13:17 absetzen konnten, da gerade die Gegenstöße wieder besser funktionierten. Dennoch war das Trainerteam zur Pause nur bedingt zufrieden und mahnte dazu, die Gastgeber auch weiterhin nicht zu unterschätzen, da diese nicht aufgeben würden. Auch in der zweiten Halbzeit kam der TSV zunächst nicht wirklich weiter vom SV Pullach weg. Zwar erhöhte man kurz nach Wiederanpfiff beim 13:18 erstmals auf fünf Tore, doch wirklich weiter absetzen konnte man sich nicht. Da Pullach jedoch ebenso wie Weilheim immer wieder Lücken in der Defensive und technische Fehler in der Offensive produzierte schmolz der Rückstand zunächst auch nicht weiter als auf drei Tore (21:24, 40. Minute). Eine Zeitstrafe kurz darauf ermögliche es den Dachsen wieder auf fünf Treffer davonzuziehen. Zum selben Zeitpunkte wie in der ersten Halbzeit folgte dann jedoch wieder eine kurze Schwächephase der Gäste und prompt war Pullach wieder auf 24:26 dran (45. Minute). Die Chance auf einen Treffer heranzukommen ließ der Gastgeber dann von der Linie liegen und Weilheim zog durch einen Doppelschlag beim 24:28 wieder auf vier Treffer weg und konnte den Abstand trotz eigener Unzulänglichkeiten halten. Als sich die Kreisstädter dann nach 54 Minuten beim 26:31 absetzten konnten war die Vorentscheidung gefallen und brachte das Spiel dann folglich auch mit 28:34 ins Ziel. Schön war das Spiel des TSV nicht, aber zwei Punkte sind zwei Punkte und so wichtig um den Abstand nach unten zu erhöhen. Durch den dritten Sieg in Serie und den Rückzug des TuS FFB III klettert man bis auf den
vierten Rang und empfängt nun am 11.12., ausnahmsweise in der Hardtschule, den neunten aus Gilching zum letzten Heimspiel vor Weihnachten.

TSV Weiheim: Jilg, Blacek (beide TW) – Spiegler (4), Bauer (3), Kunz (1), Schwendele (5),
Wimmer (14/6), Kessel (1), Leppert, Beinlich (5)

Weitere Berichte

Weitere BErichte

29.01.2023 -

Zwoate zur Saison-Halbzeit auf dem Treppchen

Letztendlich ungefährdeter Sieg gegen die HSG Würm-Mitte II

28.01.2023 -

Drama-Derby endet mit Remis

Spitzenspiel der Damen in Murnau

22.01.2023 -

Zwoate fährt glanzlosen Heimsieg ein

Ungefährdeter Sieg gegen Mindelheim

22.01.2023 -

Dachse feiern siebten Sieg in Serie

Platz drei zur Halbzeit der Saison für die Erste

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer

Winterliches Fest am Zotzenmühlweg

21.01.2023 -

Doppelsieg knapp verpasst

mD in Murnau

14.01.2023 -

wB mit Unentschieden gegen den FC Bayern

Ausbaufähige Chancenverwertung verhindert Sieg

14.01.2023 -

Teuer bezahlter Sieg beim Schlusslicht

Souveräner Auswärtserfolg in Ottobeuren

15.01.2023 -

Zwoate verliert in Gröbenzell

Knappe Niederlage beim Spitzenreiter

21.01.2023 -

Neujahrsfeier der Handballer am 21.01.23

Fackelwanderung, Handball WM, Grillen, After-Match-Party

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394