TSV WEILHEIM - HANDBALL

Berichte

Berichte

Zwoate gewinnt Derby gegen Schongau

Klassenerhalt nahezu sicher
10.03.2024

Im Rückspiel des Landkreisderbys beim TSV Schongau ging es für beide Teams um einiges: für die Gastgeber wäre ein Sieg die letzte Change gewesen, möglicherweise noch irgendwie den Klassenerhalt schaffen zu können, für die Gäste war es die erste Möglichkeit, selbigen im Prinzip schon zu sichern.

Entsprechend viel Dampf war von Beginn an in der Partie, beide Seiten schenkten sich nichts. Auf Seiten der Schongauer war es erwartungsgemäß der Halblinke Matthias Sliwa, der die Weilheimer Defensive vor Probleme stellte und in der sechsten Minute mit seinem bereits dritten Treffer zur 5:2 Führung für den Abstiegskandidaten traf. „Da waren wir in der Abwehr viel zu löchrig und fahrig, vorne noch gar nicht im Spiel“, stellt Coach Sylvester Wolf fest. Mit der Hereinnahme von Alex Kohl und Max Pröll, der zuvor noch bei der Ersten aushalf, stabilisierte sich die Abwehr dann merklich. Auch im Angriff lief es jetzt runder, sodass beim 9:9 in der 19. Minute erstmals wieder der Ausgleich fiel. Daraufhin lagen beide Teams für einige Minuten gleichauf, ehe eine starke Phase der Dachse vor der Halbzeit aus einem 13:12-Rückstand eine Führung von 13:17 erzeugte. „Da hat sich unsere gute Aufstellung bemerkt gemacht, wir konnten von der Bank sehr viel Qualität bringen“, freut sich Coach Wolf. Vor allem aber sorgte Korbi Wimmer im Angriff konstant für Torgefahr und wurde mit acht Toren schlussendlich erfolgreichster Weilheimer. „Aber auch in der Abwehr hat er enorm für Stabilität gesorgt, das war fast noch wichtiger.“

„In der Halbzeit haben wir uns vorgenommen, das Spiel konsequent und diszipliniert weiterzuspielen“, berichtet Wolf. Das gelang auch einigermaßen, jedenfalls wurde der Vorsprung zur 40. Minute von vier auf sechs Treffer ausgebaut. „Dann haben wir uns glaube ich etwas von der Volksfeststimmung unserer Fans anstecken lassen“, spielt Wolf auf die jetzt weniger werdende Konsequenz seines Teams und die immer besser werdende Stimmung der zahlreich mitgereisten Dachse-Fans an. Nach einem kurzen Wackler (19:23, 43. Minute) zogen die Dachse aber wieder davon (20:29, 52.) und ließen sich auch von der Hitzigkeit der übrigen Akteure nicht anstecken. In den letzten Minuten trudelte die Partie noch aus, nach einigen Fehlwürfen auf Seiten der Weilheimer konnten die Gastgeber den Rückstand noch auf 22:29 verkürzen.

Mit dem Sieg stehen die Dachse jetzt auf Platz sieben, mit zwei Siegen in den abschließenden Spielen gegen Murnau und Dietmannsried/Altusried II wäre sogar noch die obere Tabellenhälfte möglich. „Auf jeden Fall sollte aber nach unten hin nichts mehr anbrennen, wir haben das große Saisonziel erreicht.“

Weitere Berichte

Weitere BErichte

13.04.2024 -

Der Förderverein knackt die 100!

Zehnjähriges Jubiläum und erstmals dreistellige Anzahl Mitglieder

13.04.2024 -

Zwoate feiert überzeugenden Heimsieg zum Schluss

Platz acht gewahrt

13.04.2024 -

Ein langer Tag für alle Handballer

Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier

13.04.2024 -

Herren 1 mit Topspiel zum Jahresabschluss

Großer Heimspieltag mit Damen und Herrenteams zum Saisonende

16.03.2024 -

Letztes Inselturnier der Saison

Mini-Turnier in Partenkirchen

13.04.2024 -

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Letzter Heimspieltag und Saisonabschlussfeier

23.03.2024 -

Damen verlieren nach schlechter erster Hälfte erneut

29:26 Niederlage in Landsberg

23.03.2024 -

Sieben Dachse holen sich den siebten Sieg in Folge

24:30 Erfolg in Immenstadt

17.03.2024 -

Dachse mit Krimi-Sieg im Topspiel

29:28 Erfolg gegen HSG Würm-Mitte

17.03.2024 -

Damen verspielen 4 Tore Vorsprung in den Schlussminuten

20:20 Unentschieden gegen Eichenau

TSV 1847 Weilheim e.V.
Pollinger Str.9
82362 Weilheim
Tel. 0881-3394